Prämierungen 2014

Katharina Schnepel für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 7/2013
„Berechnung des Invertzuckergehaltes auf Grundlage des Glucosegehaltes von Zuckerrüben“
300 Euro

Nicol Stockfisch, Markus Gallasch, Heinrich Reineke und Kerrin Trimpler für die Mitarbeit an der Veröffentlichung
in Heft 10/2013
„Betriebsbefragung zur Produktionstechnik im Zuckerrübenanbau: Datenbasis und Basisdaten“
je 100 Euro

Kerrin Trimpler und Nicol Stockfisch für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 11/2013
„Stickstoff-Düngung und Treibhausgasemissionen im Zuckerrübenanbau in Deutschland“
je 150 Euro

Sven Fischer für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in
Heft 12/2013
„Einfluss einer Kalkung auf EUF-extrahierbares Phosphor und Kalium im Boden sowie auf Nährstoffentzug, Ertrag und Qualität von Zuckerrüben bei differenzierter Kaliumdüngung in Feldversuchen“
100 Euro

Cord Buhre für die Mitarbeit an den Veröffentlichungen in den Heften 1/2014 und 2/2014
„Umfrage Produktionstechnik – regionale Unterschiede in der Zuckerrübenproduktion“
und
„Umfrage Produktionstechnik – regionale Unterschiede in der Zuckerrübenproduktion im Bereich des Pflanzenschutzes“
300 Euro

Holger Lemme für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 1/2014
„Einfluss einer Kalkung auf EUF-extrahierbares Phosphor, Kalium und Bor im Boden und deren Pflanzenverfügbarkeit in Gefäßversuchen mit Zuckerrüben“
100 Euro

Marloes Spapens-Oerlemans und Jan Struijs für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 3/2014
„Ansatz für eine verbesserte Rübenwäsche“
je 300 Euro

Aneta Antczak-Chrobot, Edyta Chmal-Fudali und Agnieszka Papiewska für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in
Heft 4/2014
„Determination of microbiological activity during the processing of frost damaged beets“
je 100 Euro

Christian Voß für die Veröffentlichung in Heft 12/2013
„Zuckerwirtschaft in Japan – Bericht über einen Besuch der Zuckerfabrik Memuro der Nippon Beet Sugar (Nitten)“
300 Euro (Sonderpreis)