Prämierungen 2015

Katharina Schnepel für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 5/2014
„Genotypic variability in storage losses of sugar beet“
300 €

Sebastian Liebe für die Mitarbeit an der Veröffentlichung
in Heft 7/2014
„Bedeutung von Fäulniserregern für die Lagerung von Zuckerrüben und mögliche Kontrollmaßnahmen“
300 €

Gleb Galkevych und Janusz Pika für die Veröffentlichung
in Heft 9/2014
„Silo for 80,000 t of sugar in Cukrownia Gostyń“
je 100 €

Dr. Florian Emerstorfer für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 9/2014
„Experiences with the objective detection of deteriorated sugar beet“
300 €

Dr. Florian Emerstorfer, Dr. Christer Bergwall, Mats Bengtsson und John P. Jensen für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 10/2014
„Investigation of nitrite pathways in sugar beet extraction“
je 100 €

Dr. Mohsen Ajdari Rad, Dr. Azar Ajdari Rad und Gilles Schrevel für die Veröffentlichung in Heft 12/2014
„Evaluation of juice purification in sugar factories“
je 100 €

Jens Loel für die Mitarbeit an der Veröffentlichung
in Heft 1/2015
„Bedeutung der Züchtung für den Ertragsanstieg von Zuckerrüben“
200 €

Dirk Vermeulen für die Veröffentlichung in Heft 2/2015
„Development of the sugar beet quality in the Netherlands since 1980 and introduction of invert sugar as a new parameter for beet quality assessment“
200 €

Marek Ludwicki und Edyta Chmal-Fudali für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 3/2015
„Control of microbial contamination of juice in a tower extractor by measuring redox potential“
je 100 €

Marco Visser und Diet Wolfert für die Mitarbeit an der Veröffentlichung in Heft 3/2015
„TPM: Anlaufüberwachung gewährleistet schnelle Inbetriebnahme neuer Anlagen“
je 150 €